Probiotica

Liebe Kunden/-innen

Gut gewappnet gegen Winterinfekte

     Seit einigen Jahren haben sie einen festen Platz in der gesunden Ernährung: Probiotische Joghurts, Trinkjoghurts und andere Milchprodukte, Müslis oder Säuglingsnahrungen. Das Besondere an diesen Produkten: Sie wimmeln vor Bakterien, die den Attacken von Magensäure und Verdauungsenzymen widerstehen und lebend in den Darm gelangen. Zum Einsatz kommen meist Milchsäurebakterien der Gattungen Lactobacillus und Bifidobacterium. Im Dickdarm siedeln sie sich vorübergehend an, gesellen sich zu den bereits vorhandenen Darmbakterien und verschieben die dortigen Mehrheitsverhältnisse in eine besonders günstige Richtung.

     Wissenschaftler befördern erstaunliche Erkenntnisse ans Tageslicht. Faszinierend sind vor allem die fein ausgeklügelten „Gespräche“ zwischen Immunsystem und Darmbakterien. Sie führen letztendlich dazu, dass krankmachende Bakterien weniger Chancen haben, sich im Körper einzunisten.

     Die Darmbakterien verdrängen unerwünschte Eindringlinge von ihren Andockstationen in der Darmschleimhaut und produzieren Stoffe, die ihnen den Garaus machen. Darüber hinaus stärken sie die Infektabwehr des Körpers, indem sie die Bildung schlagkräftiger Immunzellen veranlassen.

     Diese Wirkungen machen sich unter anderem bei typischen Winterinfekten wie zum Beispiel Husten, Schnupfen oder Bronchitis bemerkbar. Wer Pro-biotika einnimmt, erkrankt seltener an Infekten der oberen Atemwege und wenn doch, verlaufen sie weniger heftig und sind schneller überstanden.

     Noch besser belegt ist, dass Probiotika das Risiko für Durchfallerkrankungen senken und deren Dauer verkürzen können. Dies gilt für virusbedingte Durchfälle bei Kindern und Erwachsenen, für Reisedurchfälle und Durchfälle, die nach der Einnahme von Antibiotika auftreten. Interessanterweise verlaufen auch Impfungen erfolgreicher, wenn Probiotika die Darmbakterien unterstützen.

     Die erforderlichen Mengen von bis zu einer Milliarde Bakterien stecken in der Regel in verzehrsüblichen Portionen probiotischer Produkte oder in Präparaten aus der Apotheke und dem Reformhaus.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Klaus Myschik

 

PS: Frau Althof hat unsere Apotheke verlassen.